Author Archives: Susanne Jestel

Erstausgabe: Das GUT-vernetzt-erfolgreich-Magazin portraitiert selbstständige Frauen in Berlin

Taataaa: Premiere – und wir sind ganz schön aufgeregt!

Im Rahmen des Projekts Gründerinnen und Unternehmerinnen erfolgreich im Team – liebevoll abgekürzt GUT plus – habe ich gemeinsam mit engagierten selbstständigen Frauen ein digitales Magazin produziert, das heute erscheint. Darin stellen sich 39 selbstständige Frauen aus Berlin vor, erzählen ihre Vernetzungsgeschichten, teilen ihre Erfahrungen und geben Tipps für eine erfolgreiche Vernetzung.

Im Magazin (du findest es, wenn du etwas weiter nach unten scrollst) lernst du Frauen kennen, die sich in die Sichtbarkeit trauen, Visionen verwirklichen, Ideen umsetzen, Vorbilder für andere sind und ein breites Spektrum von hochwertigen Produkten und professionellen Dienstleistungen anbieten. Weiterlesen

So präsentierst du dein Business wirkungsvoll auf kleinen Events

Eine Möglichkeit, für ein neues Publikum sichtbar zu werden und deine Leistungen und/oder Produkte zu präsentieren sind (kleine) Events wie Märkte, Messen, Netzwerktreffen, Salons oder Showrooms.

Allerdings sind solche Auftritte oft von unrealistischen Erwartungen überschattet und das eigentliche Potenzial einer Präsentation wird nicht genutzt. Mit meinen Klientinnen besprechen ich regelmäßig den Sinn und die Chancen solche Präsentationen und bereite sie Schritt für Schritt darauf vor. Für dich habe ich in diesem Artikel einige meiner besten Tipps zusammengestellt. Weiterlesen

Halbzeit! So wertest du das erste Halbjahr aus

Ende Juni, es ist Halbzeit. Bevor du einen sinnvollen und motivierenden Fokusplan für das 3. Quartal  und das zweite Halbjahr machen kannst, lohnt sich ein Blick zurück auf die erste Jahreshälfte. Nur so kannst du erkennen, wo du stehst, wie du vorankommst und wohin es in den nächsten Monaten gehen soll.

Wie stellst du fest, ob dein Business erfolgreich ist? Welche Erfolgs-Kriterien sind für dich wichtig? Das habe ich bei einem Impulstreffen mit Selbstständigen besprochen. Hier eine Liste mit Daten, die Frauen aus verschiedenen Branchen in ihrem Business sammeln. Schau, welche für dich relevant sind. Weiterlesen

12. April 2023 in 12 Bildern – ausgedehnter Besuch im Möbelhaus

Ich mach mit bei #12von12. Das ist eine schöne Blogtradition, in der der 12. eines Monates in 12 Bildern und kurzen Texten dokumentiert wird. Ich liebe ja solche Formate, weil die Regeln bekannt sind und es sich schnell und unkompliziert umsetzen lässt. Leser:innen deines Blogs bekommen so einen Einblick in dein Leben auch jenseits der Arbeit.

Ich nehme dich mit durch meinen 12. April: Heute scheint endlich mal die Sonne von einem blauen Himmel in Berlin. Am Nachmittag haben wir einen Besuch im Möbelhaus geplant.

Weiterlesen

Wo war ich stehen geblieben? Oder: Wie ich eigentlich einen Plan machen wollte.

Ich sitze gerade an meiner Planung – und was soll ich sagen, diesmal geht mir das nicht so leicht von der Hand, wie gewohnt. Ich kann mich irgendwie schlecht konzentrieren 🤯

Die Sonne scheint ins Fenster und mir fällt auf, dass die dringend mal geputzt werden müssten. Wenn ich mich jetzt schnell darum kümmere, hätte ich am Ende des Tages wenigstens ETWAS geschafft.

Zurück zur Planung – schließlich habe ich mir für das kommenden Quartal jede Menge vorgenommen. Eigentlich sollte meine Webseite inzwischen überarbeitet sein, aber die 1.000 kleinen Aufgaben türmten sich wie ein riesiger Berg vor mir auf. 😵‍💫 Weiterlesen

12. Oktober in 12 Bildern: Von Holland ins Wendland

12von12 lautet jeden Monat das Motto, wenn Blogger:innen den 12. eines Monats in 12 Bildern festhalten. Da mache ich gerne mit!

Bei mir ist heute Reisetag. Ich fahre von den Niederlanden ins Wendland und besuche Familie. Die Sonne geht hier in Den Haag spürbar später auf, als im Osten. Das wird ein langer kurzer Tag. Weiterlesen

Spaß an eigenen Formaten

Ich liebe eigene Formate! Es wird so viel leichter, deine Themen, Botschaften und Inhalte zu transportieren, wenn du ihnen eine schicke Verpackung spendierst. Statt “einfach was zu posten” überlegst du dir, in welchen Formaten du mit deinem Publikum kommunizieren möchtest.

Noch mehr Spaß macht es, wenn du dir einen eigenen Namen für ein Format überlegst oder sogar ein ganz eigenes Format kreierst, das nach deinen Regeln abläuft. So ein Format prägt sich bei deinem Publikum ein und du kannst dich dadurch auch von anderen abheben. Weiterlesen