12. Juni 2022 in 12 Bilder: Ein sportlicher Sonntag in Den Haag

Heute mal ein sportlicher, bewegter Sonntag – zum Ausgleich für die vielen Stunden, die ich sitzend verbringe. Das Wetter passt, die Temperatur ist angenehm, der Wind frisch. Die Sonne steht schon früh hoch am Himmel. Auch diesen 12. Juni halte ich in 12 Bildern fest und folge damit der wunderbaren Blog-Tradition #12von12.

Am Morgen der Blick auf unsere Trauerweide am Slootje, die vergangenen Herbst so radikal beschnitten wurde, dass nur noch ein nackter Stumpf in den Himmel ragte. Inzwischen hat sie sich erholt und wir freuen uns über die grüne Pracht.

Nach einem kleinen Frühstück machen ich mich auf dem Weg zum Strand, vorbei an Niederländischen Fahnen in Kombination mit Schulranzen. Damit zeigen Schüler, dass sie das Abitur bestanden haben.

Ich Elke unter blauem Himmel durch Mohnfelder, flott die 20 Minuten zum Strand.

Es ist Ebbe, der Strand liegt breit vor mir. Raus aus den Schuhen und barfuß weiter.

Als ich mich auf den Rückweg mache, hat bereits das Karussell in Kijkduin geöffnet, sehr zur Freude der Kinder.

Ich kaufe zwei Schalen Erdbeeren …

… und ein Stückchen Kuchen für den Nachmittag.

Dann wird es Zeit für das Formel Eins Rennen in Baku. Charles Leclerc von Team Ferrari steht auf Pole und wird das Renne leider wegen eines Motorschadens nicht beenden können. Max Verstappen gewinnt.

 

Am Nachmittag radeln wir nochmal zum Strand. Das Wetter ist einfach zu schön, um im Haus zu bleiben.

Inzwischen ist die Flut aufgelaufen und hat viele Quallen angeschwemmt. Ich bin mir nicht sicher, welche eigentlich gefährlich oder im Kontakt zumindest schmerzhaft sind.

Pootje baden und dann auf einen Aperitif in der Sonne zum Pier 32.

Abendessen auf dem Balkon. Ein gelungener Tag.

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Vielen Dank für Deinen Beitrag. Informationen zur DSGVO-konformen Speicherung der Daten findest Du in der Datenschutzerklärung.