Mein Motto für 2021

Die Idee, das Jahr unter ein Motto zu stellen finde ich wahnsinnig motivierend.

Ein Motto – egal ob nur ein Wort oder ein kurzer Slogan – hilft mir, meine eigenen Ziele zu formulieren, denn es fasst meine Absichten zusammen und gibt meinem Tun einen Rahmen.

Es ist quasi die Essenz dessen, was ich erreichen will und wie ich leben möchte. Eine Kompass, der mit die Richtung weißt und an dem ich meine kleinen und großen Entscheidungen ausrichten kann.

Mein Motto für 2021 ist THRIVING

To thrive wird übersetzt mit aufblühen, florieren, gedeihen, zur Entfaltung kommen, gut und erfolgreich leben. Alles in einem Wort. Wunderbar!

Gut und erfolgreich leben – was bedeutet das eigentlich für mich? Auch dazu dient ein Jahresmotto, sich genau diese Frage immer wieder zu stellen, denn ich möchte soweit wie möglich selber bestimmen, wie ich leben und arbeiten will. Allerdings muss ich dafür dann auch die Voraussetzungen schaffen.

Ich schaue auf mehr als 30 Jahre Selbstständigkeit zurück, in der ich vieles unternommen und ausprobiert habe. Über 10 Jahre war ich als Modedesignerin mit meinem eigenen Bademodenlabel selbstständig. Schon in dieser Zeit war mir wichtig, meine Ideen, Kreativität und die Freude am Gestalten ausleben zu können und damit meine Kundinnen gut aussehen zu lassen und glücklich zu machen.

Inzwischen mache ich seit knapp 20 Jahren beziehungsorientierte Marketing-Kommunikation und helfe Selbstständigen dabei, sichtbarer zu werden, Interessierte zu erreichen und systematisch passende Kund:innen für ihre Angebote zu gewinnen. Ich habe so viele verschiedene Formate konzipiert und ausprobiert, jetzt ist die Zeit gekommen, auszuwerten und die Besten konsequent weiter zu verfolgen.

Was Erfolg für mich bedeutet

Erfolg bedeutet für mich meinen eigenen Gestaltungsspielraum selber bestimmen und nutzen zu können. Die Freiheit zu haben, die eigenen Stärken und Talente zu leben und damit etwas positives im Leben anderer zu bewirken. Darum bin ich selbstständig.

Natürlich will ich von der Arbeit die ich leiste gut leben können. Nicht nur heute, sondern auch im Alter, darum spielt ein finanzieller Erfolg ebenfalls eine Rolle. In diesem Jahr will ich meinen Umsatz verdoppeln. Ein höherer Umsatz bedeutet natürlich auch, dass ich mehr Selbstständige erreichen, ihnen weiterhelfen und ihr Leben bereichern kann.

Im vergangenen Jahr habe ich – wie viele andere auch – sehr unter den Einschränkungen gelitten. Besonders die Reisefreiheit ist für mich essentiell, da meine wichtigsten Menschen an unterschiedlichen Orten leben und ich sie regelmäßig besuchen will. Gut und erfolgreich leben bedeutet für mich, dass ich meine Arbeit weitestgehend ortsunabhängig ausüben kann, denn ich verbringe meine Zeit nicht nur in meiner Heimatstadt Berlin, sondern auch in Mecklenburg-Vorpommern in Haus und Garten meiner Mutter und in den Niederlanden bei meinem Lebenspartner.

Was sich 2021 in meinem Business ändern wird

Ich habe mein Business in 2020 neu ausgerichtet und mich auch von alten Auftraggeber:innen verabschiedet, um mehr Zeit für meine eigenen Projekte zu haben. Diese Entscheidungen sind mir manchmal nicht leicht gefallen, weil ein JA zu meinen eigene Zielen auch immer wieder NEIN zu anderen Möglichkeiten und damit auch weniger Sicherheit bedeutet.

In diesem Jahr will ich mich noch mehr auf die Dinge fokussieren, die ich wirklich gut kann und leidenschaftlich gerne mache. Ich will mich – getreu meinem Jahresmotto – noch mehr entfalten. Darum bin ich dabei, einen (virtuellen) Raum für meine Arbeit zu schaffen, in den ich meine Klient:innen einladen und gemeinsam mit ihnen arbeiten kann: das Atelier für großartige kleine Kampagnen.

Das Atelier für großartige kleine Kampagnen

Im wesentlichen ist das eine online Kurs-Plattform, auf der ich mein Wissen in Videos und Arbeitsunterlagen zur Verfügung stelle, mit Selbstständigen an ihrer Marketing-Kommunikation arbeite, kreative kleine Kampagnen entwickle, umsetze und so echte Erfolgsgeschichten mit meinen Klien:innen schreibe. Viele Solo-Selbstständige sehen sich nach Austausch unter Gleichgesinnten und in Gruppen entsteht eine magische und kreative Energie.

Auch wenn ich auch weiterhin in Einzelgesprächen, Strategie-Sessions und anderen Formaten für meine Klient:innen da sein werde, liegt mein Fokus auf den Gruppen, in denen sich meine Klient:innen das Wissen holen, das sie brauchen, um mit mir Ideen zu spinnen, sich gegenseitig zu inspirieren und auch wirklich umzusetzen und voranzukommen.

Was ich brauche, um gut und erfolgreich zu leben

Ich finde die Frage danach, was ich eigentlich brauche, um aufzublühen, mich zu entfalten und im Flow zu arbeiten immer wieder spannend. Eine meiner Coaches hat sie mir einmal gestellt. Erst dachte ich – wie banal, bis ich mich intensiver damit beschäftigt habe. Es ist meine Verantwortung dafür zu sorgen und die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass ich bestmögliche Arbeit abliefern kann. Aber dafür muss ich mir das erst einmal bewusst machen.

Oft sind es nur Kleinigkeiten, wie ausreichend Schlaf, Bewegung in der Natur, vernünftige Ernährung und Zeit für mich. Aber auch eine gute Arbeitsumgebung, die darin besteht, dass ich genug Platz und genau den richtigen Mix aus kreativem Chaos und übersichtlicher Ordnung habe. Ich möchte Arbeits- und Freizeit besser trennen lernen. Für mich als Kreative sind die Übergänge oft fließend, auch, weil ich mich sehr mit dem was ich tue identifiziere. Aber ich brauche einen Ausgleich, Zeit mich inspirieren zu lassen und mit gutem Gewissen auch mal nichts zu tun.

Worauf ich im Dezember 2021 zurückblicken will

Schon seit einigen Jahren will ich mein Know-how, meine Ideen und Erfahrungen zu Papier bringen und ein schönes Buch schreiben und gestalten. Dafür brauche ich natürlich motivierende, praxisnahe und aktuelle Beispiele.

  • 50 Blogartikel
  • 50 Erfolgsgeschichten
  • Ein Buch

In 2020 konnte ich etwa 16% meiner Arbeitszeit fakturieren, also meinen Kund:innen in Rechnung stellen. Ich arbeite daran, dieses Verhältnis auf 20 – 25% zu erhöhen. Vieles ist vorbereitet, aber trotzdem werde ich in 2021 noch viel – vorläufig unbezahlte – Zeit investieren müssen.

  • Platz schaffen, Ballast abwerfen, mein Business vereinfachen
  • Umsatz verdoppeln

Was sich in 2021 noch in meinem Business verändern wird schreibe ich hier.

Neben der Arbeit will ich viel Zeit mit meinen Lieblingsmenschen verbringen.

  • Gemüse säen und ernten, aus unseren Brombeeren Marmelade kochen und dem Imker im Dorf über die Schulter schauen.
  • Für die Bienen werde ich im Frühling eine bunte Blumenwiese anlegen – was bei dem sandigen, trockenen Boden in MV keine leichte Aufgabe ist.
  • Aus dem regionalen Bienenwachs mache ich Wachstücher, die ich an Gästen und andere liebe Menschen verschenken kann.
  • Ich will mindestens ein Mal mit meinem Sohn segeln gehen. Ich liebe es, Zeit auf und am Wasser zu verbringen, an Nord- und Ostsee spazieren zu gehen und in Seen zu schwimmen.
  • Im Sommer sind wieder Radtouren geplant. Mit kleinem Gepäck abseits der großen Straßen unterwegs zu sein ist pures Glück.

Ja, das alles und noch viel mehr verbirgt sich hinter meinem Jahresmotto. THRIVE. Ich bin gespannt, ob du ein Jahresmotto für dich gewählt hast. Lass mich das wissen, ich freue mich, von dir zu hören.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielen Dank für Deinen Beitrag. Informationen zur DSGVO-konformen Speicherung der Daten findest Du in der Datenschutzerklärung.