Spaß an eigenen Formaten

Ich liebe eigene Formate! Es wird so viel leichter, deine Themen, Botschaften und Inhalte zu transportieren, wenn du ihnen eine schicke Verpackung spendierst. Statt “einfach was zu posten” überlegst du dir, in welchen Formaten du mit deinem Publikum kommunizieren möchtest.

Noch mehr Spaß macht es, wenn du dir einen eigenen Namen für ein Format überlegst oder sogar ein ganz eigenes Format kreierst, das nach deinen Regeln abläuft. So ein Format prägt sich bei deinem Publikum ein und du kannst dich dadurch auch von anderen abheben.

Das Format ist die Verpackung für die Inhalte, die du transportieren willst

Ein Format hat festlegte, wiedererkennbare Regeln oder Abläufe. Am einfachsten lässt sich das an bekannten Showformaten aus der Unterhaltungbranche sehen, denn du kennst bestimmt das eine oder andere Format wie: Talkshows, Germanys Next Topmodell, Carpool Karaoke, Dschungel Camp, Heute Show, Wetten das? etc. Die laufen immer nach festgelegten Regeln ab, die du als Zuschauerin nach dem ersten Mal kennst und dich dann darauf verlassen kannst, dass es beim nächsten Mal ganz ähnlich ablaufen wird.

Formate für Selbstständige

Ein paar klassische Formate, die du auch als Soloselbstständigen leicht umsetzen und mit einem eigenen Twist versehen kannst habe ich dir hier zusammengestellt.

  • Interview: Eine fragt, die andere Person antwortet. Ein Interview ist möglich als Text, Audio oder Bewegtbild auf unterschiedlichen Kanälen.
  • Das Blogformat 12von12: Dokumentiert den 12. eines Monats in 12 Bildern. Wie das genau funktioniert, habe ich in diesem Artikel beschrieben.
  • Netzwerk- oder thematisches Stammtischtreffen: Läuft immer nach dem Muster -Vorstellungsrunde, Vortrag, Vernetzung – ab.
  • Events wie ein Tag der offenen Tür oder eine Modenschau: Begrüßung, Präsentation, Austausch bei Sekt und Häppchen. Das eignet sich für Inhaberinnen eines Ateliers, Ladengeschäfts oder einer Praxis.
  • Webinar: Thematischer Vortrag, Vorstellen deines Angebots und Austausch im Chat.
  • Newsletter: regelmäßige E-Mail an deinen Verteiler. Auch deinen Newsletter kannst du zu einem eigenen Format entwickeln, wenn du dir Gedanken zu den Contentelementen machs, die du verwenden willst. Das geht am besten, mit einer Newsletterinventur. 

Der Zauber liegt in der Wiederholung

Dein Format kann dann seine ganze Wirkung entfalten, wenn du es regelmäßig stattfinden lässt. Serien in jeder Form oder wiederkehrende Event-Formate sind etwas, was sich Menschen merken und dann auch eher in ihren Alltag einplanen. Die Wiederholungen prägen sich besser ein und schaffen Vertrauen. Außerdem kannst du immer wieder neue Facetten von dir, deinem Business und deinem Angebot präsentieren.

So findest du die für dich passenden Formate

Um ein für dein Business passendes Format zu entwickeln frage dich …

  • Hast du Lust auf eine eigenen Format?
  • Welche Formate sind für dein Business denkbar?
  • Online, offline oder Mix daraus?
  • Welche Formate welche passen zu dir, was kannst du die auch längerfristig vorstellen?
  • Was ist bereits vorhanden, worauf kannst du aufbauen?
  • Was lässt sich mit deinen Mitteln/Ressourcen umsetzen?

Formate, die ich entwickelt habe

Ich habe in den letzten Jahren verschiedene Formate entwickelt und ihnen eigene Namen gegeben, nicht nur weil mir das Spaß macht, sondern weil ich meinen Aktionen dadurch auch einen eigenen Touch verleihen kann und sie so besser im Gedächtnis bleiben.

 

  • Mitreißenden Marketing März mit motivierenden, machbaren Marketing Minis:  Den Marketing März habe ich 2021 das erste Mal veranstaltet. Ich  bin jeden Tag in meiner Facebookgruppe live gegangen, habe einen Marketing Tipp gegeben und Fragen beantwortet. Das kam supergut an und im zweiten Jahr war dann Britta mit an Bord.
  • Vorhang auf für kleine Unternehmen: Eine Aktion, die ich 2018 ins Leben gerufen habe. Im November präsentiere ich die Unternehmerinnen mit denen ich zusammengearbeitet habe mit ihren Angeboten. Die Aktion hat bisher drei Mal stattgefunden und für einiges an Sichtbarkeit gesorgt. Mal sehen, ob ich sie dieses Jahr wieder aufleben lasse.
  • 100 Talks in 100 Tagen: Das war eine Gesprächs-Serie, bei der ich 100 selbstständige Frauen befragen wollte, um herauszufinden, was sie zum Thema Marketing beschäftigt. Im April 2020, hatte ich gut die Hälfte geschafft. Danach war Corona das bestimmende Thema, darum habe ich die Aktion vorläufig pausiert.
  • MASOMECO Quickies – ist das Format, mit dem Britta und ich die Expertinnen vorstellen, die auf der MASOMECO Online Summit als Speakerinnen ihr Wissen teilen. Das Motto ist “3 Frauen, 4 Fragen, 5 Minuten” – aus denen auch mal 8 Minuten werden können.
    Hier habe ich dir ein paar Beispiele verlinkt. Alle Quickies findest du auf dem MASOMECO YouTube Kanal.

MASOMECO Quickie: 3 Frauen, 4 Fragen, 5 Minuten

Für meinen Fundus sammele ich immer kreative Beispiele. Schreib mir doch in den Kommentaren, welche Formate du entwickelt hast.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Vielen Dank für Deinen Beitrag. Informationen zur DSGVO-konformen Speicherung der Daten findest Du in der Datenschutzerklärung.