Was sich dieses Jahr in meinem Business ändern wird

2022 wird sich einiges ändern. Ich bin seit bald 35 Jahren im Job – davon 20 Jahre im Bereich Marketingkommunikation. Ich habe zahlreiche eigene Projekte initiiert und umgesetzt, habe die kleinen und großen Kampagnen meiner Auftraggeber und Klientinnen begleitet, viel experimentiert und immer wieder Neues erfunden. So konnte ich viel Know-how und einen reichen Fundus an Ideen und Erfahrungen aufbauen.

2022 habe ich unter das Motto streamline, simplify & smile gestellt. Dieses Motto wirkt sich bereits auf viele kleine und größere Entscheidungen aus, das spüre ich schon nach ein paar Wochen. Es bedeutet auch, dass sich dieses Jahr einiges in meinem Business ändern wird.

Neu und entlastend: Die Jahresplanung steht schon im Januar

Die Gelegenheit war günstig: Ich habe letzte Woche aktiv an der Marketingplan Challenge teilgenommen, die ich mit Britta Just und einer begeisterten Gruppe engagierter Selbstständiger veranstaltet habe. Das Ergebnis ist, dass meine Jahresplanung bereits im Januar steht und das ist so entlastend! Ich weiß jetzt ganz genau, in welcher Zeit ich meinen Urlaub und Auszeiten planen kann und wann welche größeren Projekte, Angebote und mein eigenes Marketing verortet sind. Von hier aus lassen sich übersichtlich und entspannt die Details für jedes Quartal in Angriff nehmen.

Die Go-To-Person für kleine Kampagnen

Den Begriff “kleine Kampagne” habe ich schon vor vielen Jahren geprägt. Die ersten Flyer mit dem Titel “Große Wirkung mit kleinen Kampagnen” – noch in “Sie” getextet – stammen aus der Saison 2015 / 2016. In den letzten Jahren ist mir noch klarer geworden, wofür ich stehen und bekannt werden will: Für geschmeidiges, machbares und kreatives Marketing, dass sich leicht anfühlt und Spaß macht weil es eben einfach in kleinen Kampagnen organisiert ist.

Ich werde mich dies Jahr also noch deutlicher positionieren und mit meinem Lieblings-Thema Kleine Kampagnen sichtbarer werden. Anfang des Jahres war ich bereits in den Podcast von Onlinekurs-Mentorin Marit Alke eingeladen und konnte mit ihr über die kleinen Kampagne sprechen.

Wie du dein Marketing in kleinen Kampagnen organisierst – Interview Susanne Jestel [Podcast]

Work smarter not harder: Fokus auf ausgewählte Formate

Mein Ideenmotor ist ja ständig aktiv und ich entwickele wahnsinnig gerne neue Formate, aber ich weiß auch, dass immer Neues zu erfinden, zu kommunizieren und zu vermarkten viel Zeit, Geld und Energie kostet. Darum werde ich dieses Jahr nur noch die Formate weiterführen, die meinen Klientinnen die besten Ergebnisse bringen. Ich werde also Bewährtes einfach verbessern, verfeinern und wiederholen.

Einzelberatung, auch die geförderten, wird es weiterhin geben. Hier werde ich den ganzen Ablauf verbessern und Prozesse noch geschmeidiger gestalten. Dazu gehört auch, die Zeit für die Dokumentation einzuplanen, denn ich will dieses Jahr endlich die Erfolgsgeschichten festhalten und veröffentlichen.

Das BEST OF aus meinem Fundus fließt in die Marketing Werkstatt

Eine Gruppe ist mehr als die Summe ihrer Teilnehmerinnen und das Schwarmwissen anderer Selbstständiger ist Gold Wert, wenn es gut moderiert wird. Ich erlebe immer wieder, dass in meinen Gruppen genug Marketingwissen vorhanden ist, um richtig erfolgreich zu sein. Manchmal braucht es mehrere Perspektiven, um die eigene Richtung zu erkennen. Oft muss man vieles mehrfach hören. um es nicht nur zu verstehen, sondern zu verinnerlichen und für sich anzuwenden. Alles das wird in der Marketing Werkstatt möglich, in der ich gemeinsam mit Britta Just selbstständige Frauen dabei begleite, in kleinen Kampagnen Kundinnen für ihre Angebote zu erreichen und Schritt für Schritt ihr Marketing zu entwickeln.

Marketing einfach machen

Ich passe die Preise an

2022 ist es Zeit, meine Preis anzupassen. In einem Unternehmen oder einer Agentur wäre ich nach 20 Berufsjahren schon lange Senior Consultant, Abteilungsleiterin oder Head of Irgendwas, das darf sich auch in meinen Honoraren widerspiegeln. Ich habe genügend kostenfreie oder günstige  Angebote wie meinen Blog, Freebies, Impulstreffen, Challenges, kleine Workshops oder Pro-Bono-Projekte wie die Berliner Nachtschicht, in denen mich Interessierte kennenlernen, die Zusammenarbeit testen und bereits von wertvollen Tipps profitieren können.

Preise anpassen meint auch, dass ich neben der intensiven individuellen Zusammenarbeit mit meinen Klientinnen auch mehr skalierbare Formate anbieten werde. Die Masomeco Online Summit, die Britta Just und ich im September 2021 das erste Mal durchgeführt haben, ist so ein skalierbares Angebot. Egal wie viele Personen teilnehmen, der Arbeitsaufwand bleibt für uns gleich.

Neuer Look für meine Webseite

Diese Veränderungen dürfen sich auch in meinem Außenauftritt widerspiegeln: Ein Webseiten-Relaunch steht an. Die schwierigste Entscheidung wird sein, wie sie zukünftig aussehen soll. Was gefällt mir? Auf jeden Fall wünsche mir ein Design, dass meine Zeit aus Modedesignerin integriert und da habe schon erste Ideen. Der Rote Faden, den kleine Kampagnen ins Marketing bringen, darf auch im Design vorkommen.

Dafür brauche ich auch neue Fotos und freue mich schon auf das Shooting mit Philline Bach im Frühling. Ich sammele schon Ideen für das Foto-Konzept erarbeiten, damit die Bilder sowohl für die Webseite funktionieren, mir aber auch viel visuelles Material für soziale Medien, Newsletter und Blogartikel geben.

Neues eMail Marketing Tool

Ich werde in den nächsten Wochen mit meiner eMail-Liste von Rapid Mail zu mailerlite umziehen. Das macht schon deshalb Sinn, weil ich mailerlite schon seit fast einem Jahr für die Masomeco-Projekte mit Britta nutze. Sie hat sich tief ins System eingegraben und kennt inzwischen alles Tricks. Ich arbeite auch sehr gerne damit und finde es unsinnig, zwischen zwei Anbietern und Systemen hin und her zu springen. Das Design lässt sich leicht auf meine Bedürfnisse anpassen. Außerdem werden wir mailerlite auch unseren Klientinnen empfehlen, die mit einem Newsletter-Tool starten und ihre eMail-Liste aufbauen wollen, denn in der Grundversion ist mailerlite gratis.

Vieles von dem, was sich in 2022 in meinem Business ändern werde, spielt sich zwar im Hintergrund ab und ist vielleicht auf den ersten Blick von außen nicht zu erkennen. Trotzdem weiß ich, dass diese Veränderungen mir helfen werden, mein Business zu entwickeln und noch erfolgreicher zu machen, weil ich mich klarer positioniere, besser mit meine Ressourcen umgehe und es mir in vielen Bereichen einfach leichter machen werde – so wie mein Motto das vorsieht: streamline, simplify and smile.

Was ich mir noch bei meinem Motto gedacht habe und welche Rollen Magic Roi, Channing Tatum und Yoda spielen. kannst du hier nachlesen:

Mein Motto für 2022: Streamline, simplify and smile

 


Kommentar zu “Was sich dieses Jahr in meinem Business ändern wird

  1. Bernadette - AYURVEDA to go

    Das liest sich alles wirklich sehr spannend, liebe Susanne und ich bin gespannt, wie es für Dich dann in 2022 laufen wird. Die Marketing Werkstatt klingt richtig gut!
    Auf ein erfolgreiches 2022!
    Liebe Grüße aus dem Sauerland!
    Deine TCS-Kollegin Bernadette

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielen Dank für Deinen Beitrag. Informationen zur DSGVO-konformen Speicherung der Daten findest Du in der Datenschutzerklärung.