Welche Kanäle lohnen sich und passen in meine Kampagne?

Es kommt drauf an. Sorry, aber auch hier gibt es nicht die eine Antwort. Gegenfrage: Welche Kanäle passen zu dir, deinen Kund:innen, deinem Business und deinen Ressourcen? Es geht ja nicht nur darum, deine Inhalte in die Welt zu tragen, sondern dann auch da zu sein, zuzuhören und mit den Leuten wirklich zu kommunizieren.

Ich finde es wichtig, die Inhalte erstmal über Kanäle zu verteilen die du selber bestimmen kannst. Das sind deine Webseite, dein Blog und dein Email-Verteiler. Dann alles, was dich ins Gespräch oder den Austausch mit Interessierten kommen kannst, also je nach Präferenz, E-Mail, Telefon, Messenger, Soziale Medien, Chats …

Auch Werbung, gehört zu den Kanälen, die du gut beeinflussen kannst. Schließlich bezahlst du dafür, dass du Inhalt, Zeit und Ort der Veröffentlichung selber bestimmen kannst. Und eigene Print-Medien, wie Flyer, Postkarten, Booklets u.ä., wenn du sie gezielt an Interessierte auslieferst.

Bei den sozialen Medien kannst du den Algorithmus nur bedingt beeinflussen. Nur wenige bekommen was du bspw. auf Facebook postest überhaupt angezeigt. Viele vergessen das. Darum darfst du deine Inhalte immer wieder neu verpacken und ausliefern.

Ich finde einen Mix aus online und analog sinnvoll. Die Kanäle wählst du dann aus, wenn alle anderen Komponenten deiner Kampagne und vor allem die Inhalte klar sind. In erster Linie solltest du dich wohlfühlen und natürlich auch dein Publikum erreichen. Aber das geht ja auf vielen verschiedenen Wegen.

Wie oft und auf wie vielen Kanälen gleichzeitig?

Ich kann nicht überall gleichzeitig sein – und dir geht es vermutlich genauso. Natürlich kannst du einiges automatisieren und so Inhalte über viele Kanäle gleichzeitig verschicken. Entscheidender finde ich aber, dass du greifbar bist und dich dort aufhältst, wo du dich wohl fühlst und wo du die Menschen erreichst, die du mit deinem Angebot ansprechen willst. Also lieber weniger Kanäle, die aber kontinuierlich und verlässlich bedienen. Das schafft Vertrauen.

Diese Kanäle nutze ich zurzeit:

  1. My Blog is my Castle! Ich schreibe regelmäßig jede Woche mindestens einen Artikel. Nach und nach baue ich eine Sammlung von hilfreichen und hoffentlich unterhaltsamen Texten auf und habe dadurch jede Menge Stoff (aka “Micro-Content”) für Posts in den verschiedenen social Media.
  2. Zum Beispiel für meine Facebook Business Seite, auf der ich Zitate aus meinem aktuellen Artikel oder kurze Textpassage poste und dann auf meinen Blog verlinke.
  3. Von der Seite aus teile ich Beiträge auch in meine Facebook Gruppe, wo mehr  Austausch zum Thema stattfindet.
  4. Ich habe ein Xing Profil, das ich kaum nutze und das dringend aktualisiert werden muss.
  5. LinkedIn gehe ich ganz bald an, da bin ich bisher eher passiv dabei.
  6. Meine Flyer müssen überarbeitet werden, hat aber Zeit, weil ich momentan alles online mache.
  7. E-mail,
  8. Telefon und
  9. Zoom sind momentan meine bevorzugten Kanäle. Da kann ich wunderbar mit Interessierten (zum Beispiel über meinen Newsletter, in Marketing-Calls oder Pop-Up Impulstreffen) und natürlich meinen Klientinnen kommunizieren.
  10. Zurzeit bin ich auch noch in einer kleinen (!!) WhatsApp-Gruppe. Für eine begrenzte Zeit ist das okay, weil die Frauen die ich unterstütze sich schnellen, unmittelbaren Antworten wünschen. Auf Dauer oder für einen größeren Kreis wäre das nichts für mich.
  11. Instagram – prima für alles, was ich an Fotos zeigen möchte, sobald ich die Zeit dafür schaffe. Bisher poste ich gelegentlich den Content aus meinem Blog.
  12. Facebook Messenger – sorry, da erreichst du mich so gar nicht. Neulich habe ich eine Nachricht entdeckt, die mich echt interessiert hätte und schon über ein Jahr alt war.
  13. Persönliche Gespräche auf kleinen Events, wie Netzwerktreffen, Messen, Fachveranstaltungen, Konferenzen liebe ich, sind aber leider zurzeit nicht drin. Kommt aber wieder, da bin ich sicher und freue mich sehr drauf.
  14. Ich habe auch Profile auf verschiedenen Plattformen, wo Gründerinnen und Selbstständige nach Informationen suchen. Ooops, dass muss ich dringend aktualisieren, da sich meine URL und meine Telefonnummern geändert haben. Auch ein aktuelleres Foto wäre vermutlich schick. Kommt gleich auf meine To-Do-Liste
  15. Diverses. Zum Beispiel bin ich auf dem YouTube Kanal einer Freundin zu sehen, tauche in verschiedenen Publikationen auf oder gebe Podcast Interviews.

Wie du siehst, bin ich auf einigen Kanälen aktiver als auf anderen. Für eine kleine Kampagne wähle ich immer die aus, auf denen ich mich schon gut auskenne und bediene weitere je nach Zeit und Lust. Was genau eine kleine Kampagne ist, kannst du hier lesen. 

Und wenn du mit mir im Kontakt bleiben willst, kannst du hier meinen Newsletter abonnieren. 

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielen Dank für Deinen Beitrag. Informationen zur DSGVO-konformen Speicherung der Daten findest Du in der Datenschutzerklärung.